AKTUELLES

Ein Wochenende mit gemischten Gefühlen!

14. + 15.09.2019 in Sebnitz

Am vergangenen Sonntag fand der vorletzte Lauf der diesjährigen Bundesliga Serie in Sebnitz statt!
Auf dem anspruchsvollen Kurs „Rund um Sebnitz“ ging es gleich richtig zur Sache und nachdem Martin in der ersten Gruppe saß, formierte sich kurz danach eine 35 Mann starke Spitzengruppe!
In dieser waren wir gleich mit 4 Mann, mit Tom,Maggi,Martin und JoBa vertreten.
Die Ausgangslage schien erstmal perfekt, denn hinten im Feld wurde das Tempo auch lange Zeit verschleppt!
Als dann 3 Runden vor Schluss zur großen Attacke aus dem Feld geblasen wurde, wurde nochmal alles auf den Kopf gestellt!
Leider verließen erst JoBa , dann Martin die Kräfte, so das nur noch Tom und Maggi vorne übrig blieben!
Lange Zeit sah es nach einer Top 5 Platzierung aus, am Ende wurde es dann der 8.Platz!
Trotz alledem war es eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung!
Am Samstag schon setzen Martin und Marian auch beim nächsten sächsischen Rennen in Zwickau eine nächste Duftmarke und feierten einen ganz starken Doppelsieg!
Zusammen mit Sebastian Vogel und dem guten Kretschy überrundeten sie das Feld und stellten so schon zeitig die Zeichen auf Sieg!
Beim Steherrennen in Singen fuhr auch Daniel mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein als 2. aufs Podium!
Freuler gewann, 3. wurde Kos!

Mal richtig einen in den Asphalt gebrannt!

07. + 08.09.2019 Genthin

Am vergangenen Sonntag fand mit dem Mannschaftszeitfahren in Genthin das nächste Bundesliga Rennen statt,was gleichzeitig auch eine DM-Wertung beinhaltete!
Unser Männer waren dank ihrer „Lokomotive“ Kersten Thiele hoch motiviert und zeigten über die 50km lange Strecke eine famose Leistung!
Die 1. Runde gingen sie noch etwas zaghaft an, brannten dann aber auf der 2. Runde die 3-schnellste je gefahrene Runde in den Asphalt!
Am Ende stand für Kersten-Maggi-Daniel-Markus-JoBa und Martin der 7.Platz, was gleichzeitig bestes Amateur-Team bedeutete. Die Zeit von 53:28 min war der Hammer, denn all die Jahre zuvor kamen unsere Männer nie unter 54:30 min!
Waren wir all die Jahre nur „Teilnehmer“ entwickeln wir uns immer weiter nach vorne!
Das Podium an diesem Tag war das selbe wie im letzten Jahr und das „Herrman-Radteam“ verteidigte seinen Titel ! Unsere „Nichtzeitfahrer“ waren unterdessen auf der Motorsport Arena in Oschersleben am Start und bestätigten auch dort den anhaltenden Lauf!
Patrick gewann dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung souverän und schnappte sich den nächsten Sieg!
Max erspurtete sich den 4. Platz und Marian kam auf den 9. Platz! Nun heißt es die Woche über gesund bleiben,die Form kompensieren und dann geht es am Sonntag in Sebnitz schon mit dem nächsten Bundesliga Rennen weiter!

Erneuter Sieg bei der „Heim-WM“!!!

30.08.2019 Dölzig

Am Samstag fuhren unsere Männer beim „Großen Preis von Dölzig“ ein famoses Rennen und stellten mit Patrick den Sieger bei der „Heim-WM“!
Das Rennen war von Anfang an super schnell und unsere Männer boten dem zahlreichen Publikum ein geiles Rennen.
Gleich am Anfang ging Maggi in die Offensive und holte sich die 1. Wertung, danach ging es dann richtig zur Sache!
Patrick und Martin setzen sich zusammen mit Jonathan Dinkler von den „P&S Boys“ und Marcel Franz vom Team „Heizomat rad-net“ vom Rest des Feldes ab und dominierten bis zum Ende des Rennens das Geschehen!
Hinter Patrick fuhren J. Dinkler und M.Franz aufs Podium.
Martin wurde 4., Maggi 5. und Markus schnappte sich noch den 8. Platz!
Nach dem Rennen wurde dieser schöne aber auch wichtige Sieg auf dem Dorffest gebührend gefeiert! Am Sonntag fuhren dann unsere Männer nur noch zu viert beim „Sparkassen-Kriterium“ in Zwenkau.
Leider unterlief Ihnen gleich zu Beginn des Rennens ein entscheidender Fehler und schwups war die 3-Mann Gruppe, die den Sieg unter sich ausmachte, auf und davon!
Martin wurde dann beim Sieg von Marcel Franz wenigstens noch 4., Patrick wurde 6. und Tom fuhr auf den 10. Platz! Nun geht der volle Fokus auf das Mannschaftszeitfahren am kommenden Wochenende in Genthin!
Dort geht es wieder um wichtige Punkte für die Bundesligawertung!

Geiles MÄNNER Radrennen Wochenende!

24.08. + 25.08.2019

Am vergangenen Wochenende standen die 2 Traditionsrennen in Niederfrohna und in Hohenstein-Ernstthal an und beide Rennen waren echte Männer Rennen!Am Samstag beim „Jahn-Kriterium“ ging es von Anfang an zur Sache und der erneut starke Jonathan Dinkler vom „Team P&S Thüringen“ ebnete ab der 1. Wertung seinen späteren Sieg.
Durch kleine Abstimmungsfehler unserer Männer,wurde es sogar ein 3 fach Sieg der P&S Boys!
JoBa rettete unsere Ehre und wurde 4.!
Markus,Marian und Daniel fuhren auch noch in die Top 10,aber zu mehr reichte es an diesem Tag nicht,zu überlegen waren die „Deutschland-Tour“ Starter! Einen Tag drauf ging es zum legendären „Westsachsen-Klassiker“ auf dem sehr anspruchsvollen Stadtkurs in Hohenstein-Ernstthal.Dort wollten unsere Männer Ihren Taktik Fehler vom Vortag wieder gut machen!
Zunächst sah es wieder nach einer Machtdemonstration der P&S Boys aus,als John Mandrysch sich auf und davon machte.
Aber unsere Männer fuhren ein geiles Rennen,jeder einzelne wusste was zu tun ist und so schafften sie es das Rennen in ihre Hand zu nehmen.
Martin überspurtete im Finale den Sieger des Vortages und sicherte sich den Sieg!
Hinter Henrik Pakalski vom KED-STEVENS Radteam Berlin kam Patrick auf den 4. Platz,diese 4 setzten sich am letzten Anstieg vom Rest der Spitzengruppe ab!
Willi auf 6,Markus auf 9 und Marian auf Platz 10 rundeten die Gala Vorstellung ab!

Perfekte Aufteilung der Rennen!!!
17.08 + 18.08.2019

Am vergangenen Wochenende fuhren die Männer vom „Team schelleStelle Ur-Krostitzer“ bei 4 verschiedenen Rennen an 3 verschiedenen Standorten!
Die Aufteilung war perfekt, denn bei allen Rennen standen sie entweder auf dem Podest oder fuhren top Ergebnisse ein!

Beim „8. Radsportevent in Hartmannsdorf“ drückten unsere Männer dem Rennen von Anfang an den Stempel auf und schlossen das Rennen mit einem Doppelsieg ab!
Martin gewann vor Patrick und Marcel Franz vom „Heizomat-RadNet Team“!
Die 3 fuhren gemeinsam mit Vorjahressieger Robert Walther vom Berthold Rad Team , der dieses Mal 4. wurde, einen Rundengewinn heraus!
JoBa auf Platz 6, Markus auf Platz 8 und Marian auf Platz 9 rundeten die tolle Teamarbeit ab!

Maggi durfte am letzten Wochenende in seiner Heimat beim „9. SonneBerg Preis“ starten und schnappte sich trotz eines kleinen Faststurzes den Sieg vor dem immer starken Jonathan Dinkler vom Team „P&S Metalltechnik“.

Vom Radrennen in Laage berichtet Pepe:
Am Samstag und Sonntag standen 2 Radrennen in Laage bei Rostock an. Mit den drei Berlinern Willi, Max und Pepe sind wir an den Start gegangen. Am Samstag ging eine 3-köpfige Spitzengruppe ohne uns weg, welche wir bis zum Schluss nicht stellen konnten. Hier wurde Pepe nach perfekter Vorbereitung von Max 1. im Sprint vom Feld und wird somit 4. Am Sonntag wollten wir die Gruppe auf keinen Fall wieder verpassen und fuhren aufmerksam, aktiv und schlau. Hier bildete sich nach rund 50 km eine 4-köpfige Spitzengruppe in der Max Meyer vertreten war. Im Zielsprint wird Max Meyer 3, wobei man dabei beachten muss, dass der 2. Platzierte nicht einen Meter Führung in der Spitzengruppe gefahren ist und Max im Sprint dann noch blockiert, so dass Max nicht die Chance hatte, vorbei zu fahren. 
Abschließend kann man sagen, dass die Jungs gut drauf sind und bereit sind für die kommenden Rennen.

„Großer Preis von Mügeln“ 

Es läuft und läuft und läuft!!!
03. + 04. August 2019

Unsere Männer waren auch am vergangenen Wochenende wieder erfolgreich im Einsatz! 
JoBa und Pepe schildern diesmal für euch unsere Rennen!
Am Sonntag stand der „GP Mügeln“ an. 
Nach einer Trainingseinheit im Vorfeld, mussten wir auf dem 1,3km langen Rundkurs 36 Runden absolvieren.Die Runde war mit einem kleinen Anstieg und vielen Kurven recht anspruchsvoll.  
Von unserem Team waren Tom, Markus, Johannes und Marian am Start.
Wir versuchten das Rennen schnell zu machen und Marian attackierte die ersten Runden viel. Vor der zweiten Wertung gelang es ihm, zusammen mit Markus, einen kleinen Vorsprung auf das Feld herauszufahren. Doch die starke Konkurrenz vom  MTS – Triebwerk Cycling schaffte es, die beiden wieder einzufangen.  
Nach der dritten Wertung nutze Johannes die Chance und fuhr davon. Er fuhr einen größeren Vorsprung auf das Feld heraus und sammelte in den folgenden Wertungen fleißig Punkte. Im Feld schaffte das Team alle weiteren Ausreißversuche der Konkurrenz zu vereiteln. Dies gelang bis kurz vor Schluss und es 
hieß nun den Vorsprung an Punkten zu verteidigen. Durch eine klasse Teamleistung konnte Johannes schlussendlich den Sieg vor Benjamin Ahrendt und Markus Wille einfahren. (Beide Team Triebwerk) 
Markus, Marian und Tom komplettierten das Ergebnis mit einem 6. (Marian),7. (Markus) und 14. Platz (Tom).
Bericht 10. Rems Murr Pokal: 
Das 3 Etappen Rennen in der Nähe von Stuttgart stand auf dem Plan. Mit fünf unsere Fahrer sind wir sehr optimistisch und in guter Form an den Start gegangen. 3 Etapen mit jeweils einem flachen Stadtkursrennen, welches nach Eintreten eines Unwetters leider abgebrochen wurde, einem anspruchsvollen Stadtkurs indem Patrick nach einer hervorragenden Leistung 4. wird und ein Bergrennen, welches 2000 hm auf 80 km bereit hielt. Patrick fährt auch hier erneut überragend auf einen 5. Rang. Somit beendet er die Gesamtwertung auf Platz 4. Sehr starke Leistung hat auch wieder einmal unser Martin gezeigt. Er gewinnt die Sprintwertung souverän und leistete enorm wichtige Helferdienste fürs Team. Das verlängerte Wochenende wird durch einen zweiten Platz in der Teamwertung und den 10. Gesamtplatz von Pepe  abgerundet. Das Rennen ist die Fortsetzung einer immer besser verlaufenden Saison und wir sind uns sicher, dass wir da nochmal einen draufpacken können.
Selbst unsere Jüngsten haben im Fette Reifen erfolgreich angeliefert.

Wahnsinn-Podium bei Steher-EM!!!

24 + 25. Juli 2019

Unser Daniel fuhr heute wieder auf das Podium bei der Steher Europameisterschaft!
Er sicherte sich in einem schnellen Finale hinter dem Holländisches Sieger Reinier Honig und Christoph Schweizer die Bronzemedaille  !!!

Die Schlacht auf dem Nürburgring!

27 + 28. Juli 2019

Angefixt von der  Bronze Medaille von Daniel stand für unsere Männer am vergangenen Sonntag das nächste Bundesliga Rennen auf dem Nürburgring statt! 
Nachdem wir zu Hause bei über 30 Grad los gefahren waren,erwarteten uns dort 15 Grad und Dauerregen. 
Aber unsere Männer sind ja nicht aus Zucker und es war allen klar das das Rennen von Anfang an im Vollgas-Modus gefahren wird! 
Direkt nach dem Start des 110 km langen Rennens ging es zur Sache und das Feld fiel komplett auseinander!
Leider erwischte Markus gleich die Defekthexe und er musste direkt hinterher fahren,dazu gesellte sich auch noch Max,der mit dem Wetterumschwung nicht klar kam-da waren aber schon etliche Fahrer abgeplatzt!
Maggi fuhr ein famosen Rennen und den ganzen Tag in der 1. Gruppe,am Ende mit einem Kraftakt auf Platz 20!
Patrick schaffte den Sprung in die 2. Gruppe,als es hinten im Feld nochmal zur Sache ging und wurde 30.!
Die anderen fuhren im Feld ins Ziel,wobei Pepe mit einen starken Rennen in seinem 1. Männerjahr auftrumpfte.  Durchnässt und unterkühlt stand am Ende ein guter 7. Platz in der Mannschaftswertung da und die Gewissheit,das wir nach vorne weiter Boden gut machen!

„Großer Preis von Krostitz“

21. Juli 2019

Sieg vor Sponsors Toren!
Beim „2. Großen Preis von Krostitz“ waren unsere Männer natürlich besonders motiviert,denn das Rennen fand direkt vor den Toren ihres langjährigen Sponsors Ur-Krostitzer statt! 
Auch der Chef vom Sponsor „schnelleStelle.de“ Marco Erbe war vor Ort und feuerte seine Jungs an!  
Auf dem pfeilschnellen Kurs stellten sie direkt nach der 1. Wertung die Zeichen auf Sieg. 
In der 4köpfigen Gruppe fanden sich gleich 3 Fahrer unseres Team wieder und fuhren so schnell das jegliche Vorstöße aus dem Feld im Keim erstickten!
Martin gewann das Rennen vor Patrick und Robert Walther vom Berthold Rad Team ,was gleichbedeutend auch das Podium bei der gleichzeitig ausgefahrenen sächsischen Landesmeisterschaft war.
Pepe,der auch mit in der Gruppe war wurde 4.,Maggi fuhr nochmal aus dem Feld heraus und sicherte sich den 6. Platz!
Max auf 9 und Marian auf 11 rundeten einen geilen Auftritt des kompletten Teams ab,denn auch unsere „Helfer“ hinten im Feld hatten enormen Anteil an diesen Doppelsieg!
Marian holte sich zudem noch den 2.Platz in der LVM Wertung der U23 Klasse!
Daniel,der zur Zeit schon in der Vorbereitung auf die Steher EM in Italien steckt war ebenso erfolgreich.Er gewann das Steher-Rennen in Oberhausen mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein. Nun geht es weiter nach Italien,wo dann nochmal auf der dortigen Bahn trainiert wird und die letzten Feinschliffe getätigt werden.
Unser Bundesliga Gastfahrer Kersten Thiele war auch in Oberhausen bei der „Sixday-Night“ am Start und wurde mit seinem Partner Achim Burkart ganz starker 3.! 
Das Rennen gewannen der „Bora-Hansgrohe“ Profi Pascal Ackermann mit seinem Partner,dem Weltmeister im Madison,Theo Reinhardt!

In die Rundfahrt rein gefahren!!!

04. bis 07. Juli 2019

Bei der 40. Oderrundfahrt in der letzten Woche zeigten unsere Männer wieder das sie on Fire sind!
Diese Rundfahrt ist neben der Deutschland-Tour die einzig verbliebene Rundfahrt und da muss auch mal ein Lob an Dan Radtke und sein Team ausgesprochen werden!
Es waren vier sehr gute Tage, indem das Team sehr gut harmoniert und abgeliefert hat. 
Das Ziel war ganz klar eines der besten Mannschaften zu sein und das ist ihnen auch gelungen.Martin fungierte bei der Rundfahrt als Kapitän und steigerte sich von Tag zu Tag.
So langsam kommt er wieder ins „rollen“,hatte sogar noch etwas Pech bei seinen finalen Sprints!
In der Gesamtwertung springt dann ein Hammer 6. Platz für Martin heraus,denn als Sprinter brannte er ein starkes Zeitfahren in den Asphalt!
Auf den einzelnen Etappen kam er auf den 3.,4. und 6.Platz!Patrick kam 2x auf den 13.Platz in der Tageswertung!Das sehr gute Gesamtergebnis kam durch das perfekte Zusammenspiel mit Daniel,Tom,Pepe,Max und Patrick zustande und gibt ein sehr gutes Gefühl, welches unsere Männer in die Pause mitnehmen!
Jetzt geht es erst richtig los!
Denn nicht nur Martin ist jetzt heiss auf den 1. Sieg!

Lehrreiches und sehr erfolgreiches DM-Wochenende!

29. + 30 Juni 2019

Am vergangenen Freitag fand die Deutsche Meisterschaft im Einzelzeitfahren über 35km in Spremberg bei Cottbus statt!
Der Veranstalter stellte in nur 2 Wochen eine tolle Veranstaltung mit einem sehr selektiven Kurs auf die Beine!Die Veranstaltung zählte gleichzeitig zur Bundesliga Wertung.
Unsere Männer sind durch die Bank top Zeiten gefahren.
Unser Bundesliga Gastfahrer Kersten Thiele stach da heraus und fuhr auf den beachtlichen 10.Platz bei den Männern,wo Tony Martin erneut seine Klasse bewies und sich den DM-Titel sicherte!
Dadurch das Maggi,Kretschy,JoBa und Markus auch schnelle Zeiten auf den Asphalt brachten belegten wir am Ende des Tages ein sehr guten 6. Platz in der Mannschaftswertung,welcher uns auch in der Gesamt Mannschaftswertung nach vorne spülte!Mit der guten Moral ging es dann am Sonntag weiter zur 
„Deutschen Elite Meisterschaft“ auf dem berüchtigten Sachsenring!
Auch hier gilt es dem Team um Dietmar Lohr ein Lob auszusprechen,denn auch sie ermöglichten erst,das es in diesem Jahr überhaupt eine Meisterschaft gab!
Die „Bora-Boys“ hatten alles im Griff und fuhren einen Dreifach-Sieg ein.Max Schachmann gewann vor Markus Burghardt und Andreas Schillinger!
Unsere Jungs waren nicht nur zum lernen dort,sondern fuhren auch allesamt ein tolles Rennen!
Dadurch das der BDR die Karenzzeit auf 2 min begrenzte,was aber zwecks der Sicherheit der Fahrer völlig ok war,beendeten nur 15 von über 200 Mann das Rennen!
Bei dem sehr schweren Kurs und den 40 Grad entwickelte sich so von Anfang an ein richtiges Männer-Rennen!!!
Patrick war am Ende der letzte Amateur Fahrer bei noch verbliebenen 30 Mann im Rennen!
Aber auch Willi,Martin,Markus und Maggi fuhren ein starkes Rennen!

Wieder ein erfolgreiches Wochenende!

22. + 23 Juni 2019

Beim „30. Rund um das Muldental“ zeigten die daheim gebliebenen Tom,Kretschy,Pepe und Patrick ein starkes Rennen.
Beim top besetzten Rennen über knapp 100km wurde von Anfang an aufs Gaspedal getreten und unsere Männer waren immer auf der Hut!
Den Sieg schnappte sich der bärenstarke Tscheche Martin Boubal vor Tobias Marx vom Berthold Rad Team !
Mit einem Raketen Antritt am letzten Berg zum Ziel hoch fuhr Patrick vor einigen Top Fahrern als 3. noch aufs Podium!
Pepe,der unterwegs viel arbeitete wurde 9.!Schon am Freitag war Daniel in Erfurt auf der Bahn in seiner Paradedisziplin beim „Steher Grand Prix“ im Einsatz!
Über 3 Läufe kämpfte er gegen eine starke Konkurrenz,wurde in allen 3 Läufen 2. und schnappte sich so den Gesamtsieg zusammen mit Schrittmacher Peter Bäuerlein!
Auf Platz 2 fuhr der amtierende Europameister Franz Schiewer, 3. wurde der Holländer Reinier Honig!In Polen bei den 2 1.2 UCI Rennen fuhr am Samstag unser „Oldie“ Markus knapp an seinen ersten UCI Punkten vorbei und wurde 11.!Martin war in der 2. Gruppe und wurde 20.!
Am Sonntag wurden unsere Männer von Defekten und Stürzen zurück geworfen,so das keine Top Platzierung zustande kam! 
Unserem gestürzten Maggi geht es aber soweit wieder gut,so das er am Freitag bei der DM im Zeitfahren wieder an den Start gehen kann!

Auch unter der Woche erfolgreich!

21. Juni 2019

Die Männer vom „Team schelleStelle Ur-Krostitzer p/b SC DHfK Leipzig“ waren unter der Woche sehr sportlich und erfolgreich unterwegs!
Am Dienstag fuhr das 3er Gespann um Daniel,Martin und Patrick in Holland ein Abendkriterium!
Bei den Prämienspurts schon immer vorne mit dabei bereiteten sie am Ende den starken 2.Platz von Martin vor!
Das Rennen organisiert jedes Jahr das Dresdner Urgestein Deckert und nimmt immer mal ein paar unserer Jungs mit!
Sehr gut unterstützt wurden unsere Jungs im Rennen auch vom Junioren Fahrer Eric Lutter! Kaum wieder im Lande ging es für Daniel zum schnelleStelle.de  Firmenlauf ,was natürlich fett im Kalender stand,wenn der Hauptsponsor so ein Mega geiles Event auf die Beine stellt!
Mit den beiden sportlichen Leitern Eric und Matze rannte er am Mittwoch mit knapp 20000 Leuten über die 5km Strecke um die Wette! Gerade ist ein Teil des Teams schon wieder auf dem Weg nach Polen,wo 2 1.2 UCI Rennen am Wochenende statt finden!
Drückt den Jungs weiterhin die Daumen!!!

Solide Leistung bei der DM-Berg!!!

15.+ 16. Juni 2019

Am vergangenen Sonntag fand die Deutsche Bergmeisterschaft in Linden bei Kaiserlautern statt.
Der Veranstalter „RSC Linden“ sprang kurzfristig ein und stellte nicht nur eine Top Veranstaltung,sondern auch einen selektiven 144km langen Kurs auf die Beine.
Die DM zählte gleichzeitig zur Bundesliga Serie.
Von Anfang an wurde Gas gegeben,was das Feld von Runde zu Runde kleiner werden ließ.
Patrick sprang dann zusammen mit Patrick Haller vom „Team Heizomat Rad-Net“ zur bis dahin 4 köpfigen Spitzengruppe und fuhr ein sehr offensives Rennen.
In die letzte Runde fuhr dann ein noch knapp 50Mann starkes Feld,wo jetzt aber alle Mannschaften aus allen Rohren schossen.
Das Feld zerfiel in 4 kleinere Gruppen,wobei die ersten beiden auf dem letzten Kilometer wieder zusammen lief.
Willi spurtete auf einen beachtlichen 9.Platz der DM-Wertung bei den Männern,Patrick kam auf Platz 25.!
Maggi wurde in der U23 Wertung 21. und das obwohl er sich einen Tag vorher noch sein Essen vom Freitag durch den Kopf gehen ließ.
Den Sieg holte sich mit Simon Nuber ein Einzelstarter,der für viele eine Überraschung dar stellte,aber den Insidern bekannt ist.
Die „P&S Boys“ dominierten erneut das Rennen und gewannen auch diesesmal die Mannschaftswertung.
Unsere Männer wurden 9. in der Mannschaftswertung,hätten mit etwas mehr „Auge“ auch 7. werden können.

Beim „Heidecup“ in Torgau stand Martin mit unseren „Jungschen“ am Start!
Das Rennen über 110km hatten sie ganz gut in der Hand und es kam dann am Ende zum Massensprint!
Dort musste Martin dann schon zeitig los sprinten,was bei dem Gegenwind dann etwas zu zeitig war!
Er rettete Platz 3. hinter Peter Richter vom Berthold Rad Team und Stefan Schäfer!
Pepe kam auf Platz 11! 
Der Trend geht aber ganz klar nach oben und die Saison ist noch lang!

Zur Zeit läuft es richtig rund!!!

08.+ 09. Juni 2019

In der letzten Woche fand das alljährliche 4-Tage Rennen auf der Bahn in Leipzig statt.
Bei diesem Top organisierten Event startete unser Team mit 2 Paarungen und konnte trotz guter Besetzung ein erneuten Doppelsieg einfahren.
Am Ende hatten Daniel und Patrick eine Runde Vorsprung auf Marian und Tom.
Rico Brückner mit Benjamin Ahrendt vom MTS – Triebwerk Cycling komplettierten das Podium als 3. Am vergangenen Sonntag stand dann für 3 Fahrer der „Velo Grand Prix“ in Erfurt an.Diese geile Veranstaltung hat Matthias Hahn mit seinem Team förmlich aus dem Boden gestampft und bescherte für groß und klein einen tollen Tag.
Gegen die Übermacht der „P&S Profis“ schlugen sich unsere Männer sehr achtbar und Maggi konnte einen starken 2. Platz hinter den wieder genesenen Jonathan Dinkler heraus fahren.
3. wurde John Mandrysch aus dem gleichen Team des Siegers.
Patrick auf dem 5.Platz und Marian auf dem 12. Platz fuhren auch ein beherztes Rennen und stellten sich in den Dienst unserer Maschine Maggi!Unser „Oldie“ Markus war mal wieder auf seinem alten Terrain unterwegs.
In Dresden in der Heide nahm der amtierende Deutsche Marathon Meister an einem 50 km Marathon teil und fuhr trotz einiger Startschwierigkeiten den Sieg ein.

+++So sehen Sieger aus!+++

01.+ 02. Juni 2019

Unser 7. Rund um Lampertswalde lockte wieder zahlreiche Radsportler an. Allerbestes Sommerwetter und stark besetzte Fahrerfelder sorgten für spannende und faire Wettkämpfe. Wir haben uns sehr über die vielen Teilnehmer – insbesondere im Nachwuchsbereich – gefreut. Wir hoffen, Euch hat es gut gefallen. Vielen Dank an alle Unterstützer, Helfer und Sponsoren.

Von Polen über Buchholz zum Sieg in Lampertswalde!!!

01.+ 02. Juni 2019

Von Polen über Buchholz zum Sieg in Lampertswalde!!!

Ereignisreiche Wettkämpfe liegen hinter den Männern vom Team schnelleStelle Ur-Krostitzer p/b SC DHfK Leipzig.

In Polen dei der 2.2 UCI Rundfahrt „Baltyk-Karkonosze Tour“ waren sie mit den 4 „Jungschen“ Marian,Pepe,Tom,Max und den 2 Bergfesten Patrick und Willi am Start.Auf den ersten flachen Etappen hielten sie bei der mit vielen Profi Teams bestückten Rundfahrt gut mit,sammelten wichtige Wettkampf-KM und hielten Patrick und Willi gut in der Zeit der Besten.
Beim Bergzeitfahren mußten die 2 Bergziegen dann die Karten auf den Tisch legen,was leider nur bedingt gelang.Willi seine Beine machten durch den Temperatursturz zu,Patrick,aber auch Tom zeigten eine ordentliche Leistung.
Am letzten Tag hieß es dann auf den abschließenden 105 mega schweren KM nochmal All-In gehen.
Willi kam trotz Schaden im 1. Feld mit an,wurde 18. und in der Gesamtwertung 23.!
Patrick wurde leider auch durch einen Defekt gestoppt,schaffte es nicht mehr in die 1.Gruppe und beendete die Etappe in der 2.Gruppe.
Fazit der Rundfahrt:wichtige KM gesammelt und alle gesund durch die Rundfahrt gebracht!

Nun galt es die gesammelten KM gut zu kompensieren,denn am letzten Donnerstag ging es beim Klassiker im hohen Norden,dem „GP Buchholz“ direkt weiter.
Beim Sieg von Paul Lindenau vom „Stevens Racing Team“ fuhren unsere Männer ein beherztes Rennen,waren immer Herr der Lage.
Leider stürzte Daniel bei einsetzenden Regen,als er gerade zu zweit in Führung lag.
Er rettete trotzdem einen starken 4.Platz ins Ziel.
Martin gewann den Sprint des Feldes und wurde 5.!

Am Sonntag sollte dann mal wieder der lang ersehnte Sieg her.
Beim „7. Rund um Lampertswalde“ über 130km in sengender Hitze lieferten unsere Männer dann eine geschlossene Mannschaftsleistung ab,setzten immer wieder Nadelstiche und machten am Ende des Tages den Doppelsieg perfekt.
Willi sprang in der letzten Runde dank des Torpedos von Maggi am Berg weg und gewann das Rennen in einem beeindruckenden Solo.
Martin wurde dann von unseren Männern im Feld so gut der Sprint angefahren,das er mit 2 Radlängen Vorsprung den 2.Platz holte.
Pepe fuhr noch als 9. und Markus als 15. über die Linie!
Danach schmeckte dann die Siegertorte umso besser. 

Sachsen und Bayern

18. + 19. Mai 2019

Gelungenes Wochenende!

Am vergangenen Wochenende teilten sich unsere Männer bei Rennen in Sachsen und Bayern auf!
Am Samstag fuhr Martin beim Kriterium in der Innenstadt von Chemnitz als 2. aufs Podium.Es gewann Robert Walther vom „Team Berthold“,3. wurde Moritz Malcharek vom „LKT Team Brandenburg“.
Am Sonntag in Grosswaltersdorf fuhr er auf den 7.Platz.
Dort lieferten die „P&S“-Boys eine imposante Show ab und besetzten das komplette Podium.
Martin sicherte sich aber den Gesamtsieg aus beiden Rennen !
Pepe und Max wurden zu dem noch 1. und 2. bei den Amateuren!

Die Bayern Truppe startete am Samstag in Kulmbach und sie fuhren hinter Peter Förster vom „Team Ratisbona“ ebenfalls aufs Podium. Joba wird 2. und Maggi wird 3.!
Am Sonntag fuhren sie dann noch den „Altmühltahler Strassenpreis“ in der Nähe von Ingolstadt.
Bei dem Top besetzten Straßenrennen über 105 km wurde Maggi nach einer langen Flucht starker 7.!

Bundesligarennen
Erzgebirgsrundfahrt

12. Mai 2019

Hätte, hätte Fahrradkette!!!


Am vergangenen Sonntag stand für unsere Männer der 2. Bundesligarennen mit der „Erzgebirgsrundfahrt“ über 172km an.
Die Veranstalter zauberten eine tolle anspruchsvolle Runde die 4x zu waren war.
Das Rennen fing für uns gut an,denn Maggi besetzte gleich die Gruppe des Tages und holte wichtige Punkte bei den Berg- und Sprintwertungen.Am Ende des Tages (da haben wir das hätte) hätte er sich das Sprinttrikot überstreifen können,aber als er nach der Tempoverschärfung von der Spitze wieder eingeholt wurde,verließen ihn die Kräfte und er musste das Rennen leider vorzeitig aufgeben.
In der Spitze waren wir dann noch mit Willi vertreten und bis zum letzten Berg sah es gut für uns aus,denn es platzten immer mehr Fahrer aus dieser Gruppe heraus.Leider konnte Willi am letzten Berg dann auch nicht mehr folgen und er fuhr auf Platz 23 ins Ziel.
Patrick,Pepe und JoBa kämpften sich mit letzter Kraft in den Verfolgergruppen ins Ziel!
Unser Gastfahrer Kersten Thiele gab in seinem 1. langen Straßenrennen in diesem Jahr einen guten Einstand und vertrat unsere beiden erkrankten Kapitäne gut.
Trotzdem wurden wir an diesem Tag 10. in der Mannschaftswertung und haben dieses Mal immerhin gepunktet. 
Es geht mit kleinen Schritten voran,obwohl mehr drin gewesen wäre!
Wir bleiben dran,denn es echt immer weiter!


LV-Meisterschaft
Einzelzeitfahren 

04. Mai 2019

Noch eine Medaille holte Markus am Samstag beim Einzelzeitfahren bei sehr widrigen Wetterbedingungen.
Er wurde knapp von Robert Walther vom „Team Berthold“ geschlagen und holte sich einen starken 2.Platz.
3.wurde unser letztjähriger Teamfahrer Flori Jung!
Marian streifte beim Sieg der deutschen 4er Hoffnung Felix Groß knapp am Podium vorbei und wurde 4.!


Hätte, hätte Fahrradkette !!!


LV-Meisterschaft Berlin

04. Mai 2019

Bei den Berliner Meisterschaften schlugen sich unsere beiden „Jungspunde“ Max und Pepe auch sehr achtbar.
Max wurde starker 8. und Pepe kam als 12. ins Ziel!


LV-Meisterschaft 1er Straße Thüringen

04. Mai 2019

Kompletter Medaillensatz !

In Thüringen waren Maggi und JoBa auf sich alleine gestellt,mussten sich zwar dem starken „P&S Metalltechnik“ Team geschlagen geben,aber holten mit Maggi die Silbermedaille!
Lediglich Tobias Nolde war vor ihm! JoBa fuhr als 8. auch noch in die Top 10!

LV-Meisterschaft Sachsen

04. Mai 2019

Kompletter Medaillensatz !

Am vergangenen Wochenende standen die Landesmeisterschaften für unsere Männer an.

In Sachsen gingen sie im Elite- Amateur Rennen auf einer anspruchsvollen Runde als Titelverteidiger an den Start und wurden ihrer Favoritenrolle auch gerecht.
Willi zermürbte Runde für Runde seine Begleiter in der Spitze und setze 2 Runden vor Schluss zum entscheidenen K.O. an!
Mit knapp 2 min Vorsprung holte er sich den Titel vor Sebastian Vogel vom „SV Remse Radport“ und unserem Patrick.
Markus auf Platz 6 und Martin auf Platz 7 rundeten das tolle Ergebnis ab.
Marian wurde 5. in der U23 Klasse und zeigte auf dem Kurs eine kämpferische Leistung!

Großer Preis der Parkarena

01. Mai 2019

Am Tag der Arbeit richtig Gas gegeben!


In Neukieritzsch beim „Großen Preis der Parkarena“ fuhren im Amateur Rennen unsere beiden Sachsen Tom und Markus.
Gegen Oliver Rohman war an diesem Tag kein Kraut gewachsen,aber Tom lag lange auf dem 2. Platz. Leider rutschte er in einer Kurve weg,stürzte und musste das Rennen beenden.
Nun war die Zeit von Markus gekommen,er holte sich Punkte um Punkte und bewies, das sogar etwas Spritzigkeit in seinem alten Körper ist!


Großer Preis der Stadtwerke Greifswald

01. Mai 2019

Am Tag der Arbeit richtig Gas gegeben!


Am Mittwoch fuhren unsere Männer auf mehreren „Hochzeiten“! Beim Kriterium in Greifswald fuhren unsere beiden Jungschen Max und Pepe ein cleveres Rennen und konnten mit Pepe das Amateur Rennen sogar gewinnen, Max wurde 6.


LV-Meisterschaft Bahn Nachwuchs und Steherrennen

01. Mai 2019

Am Tag der Arbeit richtig Gas gegeben!

In Chemnitz beim „Großen Steherpreis“ zeigte Martin,das er es auch mit dem Steher-Rad drauf hat, er hatte die gesamte Konkurrenz in 2 Läufen voll im Griff und gewann vor dem Tschechen Jakub Filip!

Scan-Haus-Cup Marlow

27. + 28. April 2019

Scan-Haus-Cup Marlow

Licht und Schatten beim Scan-Haus Cup!

Am vergangenen Wochenende fand erneut der sehr gut organisierte „Scan-Haus Cup“ statt.
Am Samstag hieß es für unsere Männer 50x um den Rathausplatz radeln und immer wieder den Kopfsteinpflaster Berg hinauf.
Unsere Männer verkauften sich an diesem Tag sehr gut,waren immer auf der Höhe des Geschehens.
Willi sicherte sich am Ende den 2. Platz und musste sich nur knapp Adrian Rips vom „Bike-Market Team“ geschlagen geben.
Martin kämpfte den ganzen Tag in verschiedenen Spitzengruppen und wurde am Ende noch guter 5.!
Markus verpasste im Amateur Rennen als 4. knapp das Podium.

Am Sonntag stand dann das Straßenrennen über 112km an,auch dort fuhren unsere Männer bis 30km vorm Ziel ein konzentriertes Rennen,als dann aber eine 15Mann Gruppe dem Feld enteilte konnte nur Martin den Sprung in die Gruppe des Tages schaffen.
Er war dort auf sich alleine gestellt und kam so leider nur auf den 9. Platz.
Max konnte aus dem Feld dann noch den 3. Platz im Amateur Rennen ersprinten,Pepe wurde 4. und Markus 7.!
Leider gelang es unseren Männern nicht,den Schwung vom Samstag mit zu nehmen,aber so langsam kommen sie ins rollen!


Aufm Sachsenring vorne dabei!

20. April 2019

Aufm Sachsenring vorne dabei!

Am vergangenen Samstag stand der „Westsachsenklassiker Sachsenring“ an und unsere Männer gingen hoch motiviert als Titelverteidiger in das Rennen!
Von Anfang an waren sie in den entscheidenden Gruppen vertreten oder spannten sich vors Feld um Ausreißer zurück zu holen!
In der entscheidenen Gruppe des Tages war erneut unser Flucht-Experte Maggi vertreten.
Leider schaffte es Willi nicht in die Gruppe,denn das hätte am Ende für eine bessere Ausgangsposition gesorgt.
Maggi fuhr ein couragiertes Rennen,im finalen Sprint fehlten ihm aber leider die entscheidenen Körner,so das am Ende der 6. Platz heraus sprang.
Das Rennen gewann ein altbekannter Sieger auf dem Sachsenring mit dem Tschechen Martin Boubal!
Das Willi noch genug Körner hatte,zeigt sein Sprint auf Platz 12.!
Nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis ,aber zufrieden mit der gezeigten Mannschaftsleistung war am Ende dennoch unser sportlicher Leiter!
Am nächsten Wochenende geht es dann weiter mit dem „Scan-Haus Cup“ in Marlow,wo am Samstag und am Sonntag ein Gesamtsieger gekürt wird.
Dort wollen unsere Männer weiter an ihrer mannschaftlichen Leistung anknüpfen und mal wieder aufs Podest stürmen !


Wolfram Lindner Gedächtnisrennen in Hainichen

14. April 2019


Beim Wolfram Lindner Gedächtnisrennen Kriterium über 64 km holte Marian sich den 3. Platz Nick wurde 9.





Bundesliga
 
„Hellena-Tour“ in Polen

14. April 2019

Maggi holt sich das Sprinttrikot

Wichtige KM  gesammelt!!!

Nach dem BL-Rennen in Düren ging es für unsere Männer gleich weiter zur 
„Hellena-Tour“ in Polen!
Dort gehörten sie zu dem aktivsten Teams der Rundfahrt und zeigten sich in allen Gruppen sehr aufmerksam.
Gleich auf der 1. Etappe legte Maggi eine lange Flucht mit 2 weiteren Fahrern hin und legte den Grundstein für das am Ende gewonnene Sprinttrikot.
Als es auf die Schlussrunde ging war seine Flucht zwar zu Ende,aber die anderen waren bereit für den Massensprint.Dieser wurde leider auf dem letzten KM vermasselt,als sie die falsche Seite wählten und so keine Top Platzierung heraus sprang.
Pepe mogelte sich trotzdem noch alleine durch und wurde wenigstens noch 15.!
Beim Zeitfahren am nächsten Tag bei 0 Grad konnte JoBa mit Platz 20 überzeugen,die anderen schonten sich für die Nachmittagsetappe,die dann aber aufgrund des schlechten und sehr kalten Wetters abgebrochen wurde!
So ging der volle Fokus auf die letzte mit 165km längste Etappe!
Maggi schaffte dort dank der top Unterstützung unserer Jungs den Sprung in die Gruppe des Tages,sicherte das Trikot ab und wurde am Ende 13.!
Diesen 13. Platz belegte er auch im Gesamtklassement!
Gegen die Polnische Übermacht war das schon ein kleiner Erfolg!



 Bundesligarennen in Düren


31. März 2019


3. Saisonsieg für Max Meyer

Am Wochenende vor dem ersten „Bundesligarennen“ in Düren galt es im Norden noch einmal harte Rennkilometer zu sammeln. 
Am Samstag in Ascheffel siegte Max bei den Amateuren im Massensprint.
Zusammen mit Pepe ,der erst dafür sorgte,das es zum Sprint kam,fuhr er erneut ein starkes Rennen und die beiden als Tandem funktioniert grad perfekt!
Im Eliterennen passte die Abstimmung im Finale noch nicht, Daniel wurde als Bester des Teams 12.,leider verlor Martin im hektischen Finale sein Hinterrad,sonst wäre dort mehr drin gewesen!
Am Sonntag in Rodekrô/DK zerlegten die dänischen Teams das Feld auf der Windkante und zeigten unseren Männern die Grenzen auf,was natürlich auch den noch fehlenden Wettkampf-KM zu schulden ist.
Unsere Männer verpassten so den Sprung in die erste Gruppe,die am Ende des harten 140km Rennens den Sieg unter sich ausmachte!
Dennoch stimmt das Gefühl in den Beinen vor dem ersten Höhepunkt nächste Woche in Düren.

schnelleStelle.de Ur-Krostitzer Arxes-Tolina GmbH SC DHfK LeipzigGiant Germany Veltec Wheels Biehler Cycling KASK cycling



Rund um das Driving Center Groß Dölln


24. März 2019

Tag 2 in Groß Dölln


Am Sonntag lieferten Max und Pepe auch wieder ab, machten aber einen kleinen Fehler im Finale!
Trotz alledem fuhren beide wieder aufs Podest, Max wurde 2.,Pepe 3., der Sieg ging an den pfeilschnellen Nicolai Hoffmeister vom „Berthold RadTeam“!



Leipzig


24.März 2019

„Kriterium An der Red Bull Arena“ 

Beim Heimrennen, dem „Kriterium An der Red Bull Arena“ wollten unsere Männer ganz klar auf Sieg fahren. Von Anfang an übernahmen sie das Zepter und spurteten mit geballter Kraft um die Punkte!
Am gestrigen Sonntag aber war die deutsche Bahnvierer Hoffnung Felix Groß vom „Heizomat rad-net Team“ einen Tick schneller in den Sprints.
Bis zur letzten Wertung war noch alles offen zwischen Martin und Felix, dort entschied dann aber Felix den Sieg für sich .
Martin spurtete als 2. genauso wie Patrick als 3. aufs Podest.
Maggi als 4. und Daniel als 6. konnten auch in die Punkte fahren .



Leipzig


24. März 2019

„Kriterium An der Red Bull Arena“ 

Auch hier gab es eine extra „Amateur“ Wertung, dort sicherte sich Tom den Sieg, Markus wurde 3. und das obwohl er die letzen Runden im Stehen gefahren ist, weil sich sein Sattel verabschiedet hat!
Alles in allem war es ein guter Saison Einstand, es müssen natürlich noch ein paar Feinheiten verbessert werden, aber die Form stimmt!
Am kommenden Wochenende geht es zu 2 Radrennen in den hohen Norden!
Drückt uns weiter die Daumen!

schnelleStelle.de Ur-Krostitzer Arxes-Tolina GmbH SC DHfK Leipzig Radsport Giant Germany Biehler Cycling Veltec Wheelsscienceinsport.my KASK cycling Vittoria Germany



Rund um das Driving Center Groß Dölln


23. März 2019

Ein fast perfektes Wochenende!!!

Auch Willi und Nick schlugen sich achtbar im sehr gut besetzten „Elite-Amateur-Rennen“, Willi wurde 13. und Nick 25.

Foto: hildebrandt.berlin




Rund um das Driving Center Groß Dölln
23. März 2019


Ein fast perfektes Wochenende!!!


Nun war es dann endlich wieder soweit,die Saison 2019 ist gestartet!
Nach den ganzen Vorbereitungskilometern waren unsere Männer heiß darauf,das es endlich los geht!
Unsere „Berliner Gang“ fuhr die 2 Radrennen in Groß Dölln und dabei zeigten gleich unsere beiden Jungschen was in ihnen steckt.Max gewann das „Amateur-Rennen“ und Pepe fuhr als 3. ebenso aufs Podium!



Top Trainingslager ist zu Ende !!!

15. März 2019


Der letzte wurde heute zum Flughafen gebracht und somit ist ein perfektes Trainingslager in Calpe für unser Team zu Ende gegangen!
Die Finca, die Gegend und das Wetter verwöhnten unsere Fahrer vom 1. bis zum letzten Tag!
Der Grundstein für die ersten Rennen ist gelegt,nun heißt es gesund und fokussiert bleiben und die gute Form bei den Rennen perfekt umsetzen.
Nächstes Wochenende starten unsere „Berliner“ bei den beiden Rennen in Groß Dölln, die „Sachsen“ beim Heimrennen in Leipzig beim „Kriterium an der Red Bull Arena“!
Die Vorfreude steigt,unsere Sponsoren bestmöglich zu präsentieren!
Drückt uns die Daumen!

Die lila Logistik Rad-Bundesliga ist angemeldet

15. März 2019


Das ist Wahnsinn 289 Fahrer aus 25 Teams und 19 Einzelfahrer haben sich bei den Männern für die kommende Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga angemeldet. Weitere Meldungen von Mannschaften konnten nicht Berücksichtigt werden da wir sonst über die maximal Zahl der Starter überschritten hätten.

Der vorläufige Kalender der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga»

31. März: Einhausen (Frauen, Junioren, Juniorinnen, Masters)
7. April: Düren (Männer, Junioren, Masters)
1. Mai: Frankfurt (Junioren, Masters)
11. Mai: Langenweißbach (Männer, Junioren, Masters)
12. Mai: Erzgebirgsrundfahrt (Männer)
19. Mai: Dautphe (Frauen, Junioren, Juniorinnen, Masters)
26. Mai: Karbach (Frauen, Junioren, Juniorinnen)
10. Juni: Merdingen (Frauen, Juniorinnen)
28. Juni: DM Einzelzeitfahren (Männer, Frauen)
7. Juli: Auenstein (Frauen, Junioren, Juniorinnen, Masters)
28. Juli: Nürburgring (Männer)
31. Juli-4. August: Bahn-DM (Frauen, Juniorinnen)
8. September: Genthin (Männer, Frauen, Junioren, Juniorinnen, Masters)
15. September: Sebnitz (Männer, Frauen, Juniorinnen)
21. September: Sauerland (Männer, Junioren)
22. September: Sauerland (Männer)



Perfekte Gegend und top Wetter!!!

09. März 2019

Die Männer vom Team schelleStelle Ur-Krostitzer p/b SC DHfK Leipzig haben hier rund um Calpe hervorragende Bedingungen und bereiten sich intensiv auf die anstehende Saison vor!
Nicht nur die „alten“ auch die neuen und jungen im Team fühlen sich von Block zu Block besser!
Unsere sportlichen Leiter vor Ort Eric und Kalle sind sehr zufrieden mit den bisher gezeigten Leistungen!


Trainingslager in Calpe

23.02.2019 bis 16.03.2019

Der 1. Block ist geschafft !!!

Unsere Männer haben die ersten Kilometer in ihrem Trainingslager in Calpe auf ihren neuen Giant Maschinen abgerissen!
Die Stimmung und das Wetter sind top und als hätten sie es gewusst, was für ein topographisches Gelände hier auf sie wartet, sind alle top vorbereitet!



Six Days Berlin

1. Podium der Saison!

29.01.2019
Daniel Harnisch gewinnt die erste Etappe der Steher
Beim Berliner 6-Tage Rennen konnte Daniel einen starken 2. Platz in der Endabrechnung heraus fahren!
Dabei konnte er am 1. Tag sogar den Sieg davon tragen!
Er musste sich lediglich dem amtierenden Europameister geschlagen geben.
Das war ein toller Start ins neue Jahr!



Six Days Berlin

28.01.2019
Daniel Harnisch gewinnt die erste Etappe der Steher
In den Wettbewerb der Six Day Berlin eingestiegen sind heute die Steher. Die erste Etappe über 80 Runden ging an den Deutschen Daniel Harnisch mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein vor dem Niederländer Reinier Honig. Der deutsche Vorjahressieger Franz Schiewer fuhr auf Rang drei.



Eine geile Bundesliga Saison 2018!

6. und 7. Oktober 2018
Am vergangenen Sonntag fand das letzte BL-Rennen auf dem Autorennkurs „Bilster Berg“ statt. Das Rennen wurde wie erwartet sehr aggressiv gefahren,jeder wollte zum Saison Finale nochmal einen raus hauen!
Immer wieder versuchten einzelne Gruppen weg zu fahren,wo unsere Männer immer mit Willi,Andre oder Josh vertreten waren. Am Ende schafften es dann doch 3 Fahrer sich abzusetzen und es gewann Joshua Huppertz vom dominierenden „Team Lotto-Kern Haus“. Willi sicherte sich neben der Tages Bergwertung auch die 25 extra Punkte für den aktivsten Fahrer des Tages. In der Gesamt Einzelwertung verbesserte er sich noch auf den 17.Platz.
Unsere Männer sicherten sich in der Tages Mannschaftswertung den 8. Platz und somit den 7. Platz in der Gesamt Mannschaftswertung, was auch das gesteckte Ziel am Anfang der Saison war.
Willi gewann zu dem noch die Gesamt Bergwertung und rundet somit eine glanzvolle Bundesliga Saison ab!!!

Über Zwickau nach Wangen und Singen!

15. und 16. September 2018
Das letzte Wochenende war wieder voll gepackt mit Rennen für die Männer vom Team schnelleStelle Ur-Krostitzer.
Den Anfang machte Zwickau,wo Martin und Schubi bei einem stark besetzten Kriterium und dem Sieg des Tschechen Martin Boubal die Plätze 5 und 6 belegen konnten.
Gleichzeitig wurde die Landesmeisterschaft im Kriterium ausgefahren,wo sich Martin und Daniel in der Elite Klasse die Plätze 2 und 3 hinter Sebastian Vogel vom „Team Triebwerk“ sicherten.
Schubi und Marian sicherten sich ebenso die Plätze 2 und 3 in der U23 Klasse hinter Felix Groß vom „Team Heizomat Rat-Net“. Direkt nach dem Rennen ging es nach Wangen im Allgäu wo am Sonntag das „85.Int Thüga Radkriterium um das Goldene Rad der Stadt Wangen“ ausgetragen wurde.
Beim „Keirin“ wurde Schubi beim Sieg des Deutschen Meisters Pascal Ackermann vom Team „Bora-Hansgrohe“ ganz starker 3.!
Beim anschließenden Kriterium verkauften sich unsere Männer auch hervorragend und so lag Martin bis zur letzten Wertung auf Podest Kurs.
Leider konnte er während des Rennens durch seine Handverletzung vom letzten BL-Rennen in Sebnitz nichts essen und trinken und bekam kurz vor Schluß den sogenannten „Hungerast“, kassierte noch den Rundenverlust und wurde am Ende leider nur 25.!
Schubi holte zwischendurch aber auch immer mal Punkte und wurde 7.!
Trotzdem war es eine geile Veranstaltung und wir wurden von den Veranstaltern hervorragend unterstützt – danke auch nochmal auf diesem Weg! Unser Europameister 3. der Steher Daniel holte sich unterdessen auf der Bahn in Singen den Sieg vor dem Schweizer Peter Jörg und dem Holländer Patrick Kos und unterstrich dabei seine gute Form von den letzten Rennen!

Gänsehaut pur bei der Steher EM!

8. September 2018
Nach einem nervenaufreibenden Fight im Finale der Steher Europameisterschaft holt Daniel Harnisch die Bronze Medaille!
Wow , die erste EM Medaille der Teamgeschichte!
Franz Schiewer holt Gold für DE vor Reiner Honig aus NL!